Wie bekommt man eine Entscheidung vom Interessenten im MLM?

#Skill 5:  Abschließen und Entscheidung fällen

Nach dem Follow-Up, dem Nachfassen, ist es dann soweit um eine Entscheidung von seinem Interessenten zu erfahren oder zumindest einen Zwischenstand um zu wissen wo man steht.

Die Entscheidungsfragen sind ein natürliches Nebenprodukt des Nachfassgespräches. Eventuell ist ein erneutes klarmachen und aufzeigen des Berufes und der Chancen in die Branche notwendig. Dein Ziel sollte letztendlich immer noch das vermitteln von Bildung und Verständnis sein. Dazu benötigst du eine 100% ige Überzeugung zu deine Tätigkeit in diesem Beruf und vergiss nicht wiederum Fragen zu stellen.

Wie Profis abschließen:

  • Sie sind emotional nicht betroffen von der Entscheidung.
  • Das Ziel ist es den Leuten Bildung über den Beruf zu vermitteln und ein Verständnis zu erwecken.
  • Sie nehmen an und setzen voraus dass die Menschen mit ihnen arbeiten wollen.
  • Sie wissen das genügend Menschen ihren Team beitreten werden.

Fragen kurz nach der Präsentation:

Amateure sagen:
Was denkst du?

Profis sagen Dinge wie:
Und, erscheint es dir sinnvoll?
Das ist doch sehr aufregend oder etwa nicht?
Was hat dir am besten gefallen von dem was ich dir gezeigt habe?
Was gefällt dir mehr, dass Produkt oder die Möglichkeit Geld zu verdienen?

Dann kommt eine sehr entscheidende Frage um den Interessenten, sich selber, genau einzuordnen.

Lass mich folgende Frage stellen. Auf einer Skala von 1-10, 1 bedeutet du hast überhaupt kein Interesse, null, nada, zero und 10 das du bereit bist jetzt loszulegen und mit mir zu starten. Wo würdest du dich dann dort einordnen?

Alle unter 5 kannst du vergessen. Hier bleibt die noch die Frage nach Empfehlungen. Bei einer 6 kannst du fragen was du tun kannst um aus deinem Interessenten eine 8 oder 10 zu machen. Sende ihm dann weitere Informationen, je nach dem wo noch der Bedarf an Beratung fehlt.

Letztendlich kommst du an den Punkt der vier Abschlussfragen:

  1. Aufgrund all dessen, was Sie hier und heute in Erfahrung gebracht haben – wenn Sie anfangen würden: Wie viel Geld müssten Sie monatlich dazu verdienen, damit es sich für Sie lohnt und es Ihre Zeit wert ist?
  2. Wie viel Stunden pro Woche wären Sie bereit in dieses Geschäft zu investieren, um – realistisch betrachtet – (Antwort 1.) monatlich zu verdienen?
  3. Wie viele Monate wären Sie bereit, sich in diesem Geschäft zu engagieren, um ein monatliches Einkommen von (Antwort 1.) zu realisieren?
  4. Wenn ich Ihnen aufzeige, wie Sie bei einem Zeitaufwand von (Antwort 2.) Stunden pro Woche in (Antwort 3.) Monaten ein monatliches Einkommen von (Antwort 1.) erzielen können, sind Sie dann bereit anzufangen?

Passe die Fragen, sinngemäß auf deine Person an dein Gegenüber an. Letztendlich sind diese 3 Fragen eine Abmachung deines Interessenten sich für eine Dauer von soundsoviel Monaten und mit einer vorgegebenen Zeitspanne an Stunden pro Woche sich in diesem Geschäft zu engagieren um sein Ziel zu erreichen. Damit kannst du als Sponsor dann gut arbeiten. Stelle einen schriftlichen Plan auf, den dann dein neuer Partner erhält und du in deine Akte ab heftest.

Falls dein Partner dann mal von von dieser Vereinbarung abkommt, kannst du diese Vereinbarung immer wieder vornehmen und deinen Partner daran erinnern für was er sich entschieden hat und das der Erfolg oder Misserfolg allein an ihn selbst abhängt. Gegebenenfalls muss man halt die zeitlichen Werte oder die Verdienstvorstellungen anpassen.

LifestyleTRAINER Andreas Wiese

Andreas_Wiese

skype64x64 mlm-coach

 

E-Mail: info@iownmylife.de

Wenn Dir dieser Post gefallen hat, dann teile ihn bitte weiter und schreib Deinen Kommentar, Danke…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.