Die Bedeutung Ihrer Namensliste und Kontaktliste für den Start Ihres MLM Geschäftes

Wenn Sie viel im Internet unterwegs sind heben Sie vielleicht schon einmal was von „attraction marketing“ gehört. Darunter versteht man eine Art des Marketing, wodurch Kunden und Interessenten auf Ihr Angebot, Ihr Fachwissen oder auf Ihre Dienstleistungen reagieren und sich angezogen (attraction) fühlen und zu Ihnen Kontakt aufnehmen.

Es ist ein Weg genau die Zielgruppe zu finden und anzusprechen, die auch Interesse dem haben was Sie tun.

In Zeiten von Xing, Facebook, Twitter und Co kommen auch immer mehr Kollegen aus dem Bereich MLM, Network Marketing oder Empfehlungsmarketing auf die Idee das „attraction marketing“ für sich zu verwenden.

Dies ist ja nicht die allerschlechteste Idee und sollte auch von jedem Unternehmer NACH seiner Startphase realisiert werden. Das bedeutet das man sich und sein Unternehmen nach außen hin im Internet so präsentiert das man als Experte auf seinem Gebiet gefunden wird und somit immer wieder neue Interessenten und Kunden für sein Geschäft gewinnt.

Wenn man jedoch neu in diese Branche einsteigt würde ich Ihnen auf keinen Fall als erstes den Weg des attraction marketing empfehlen. Ist ist der Weg der geringsten Widerstandes und schürt bei den neuen die Hoffnungen sich nicht mit seinem warmen Markt (die Menschen die man kennt oder die Sie kennen) auseinanderzusetzen zu müssen.

Dies ist jedoch ein schwerer Fehler für den Aufbau Ihrer Network-Marketing Organisation.

Sie müssen Ihren warmen Markt unbedingt über das was Sie tun informieren. Sie sollen Sie nicht drängen, überreden oder aufdringlich sein. Der richtige Gesprächsleitfaden kann Ihnen dabei bei den ersten Gesprächen gut weiterhelfen.

Um im Attraction Marketing erfolgreich zu sein dauert es einige Zeit (ca. 1-3 Jahre) und man benötigt das Wissen eines Internet-Marketers. Nur Internet Marketing ist ja im MLM, Network Marketing oder Empfehlungsmarketing nicht wirklich unsere Baustelle. Wir arbeiten doch von Mensch zu Mensch und wollen den Menschen doch schnellstmöglich Ihren Zielen und Wünschen näher bringen.

Darum bin ich der Meinung das die eigene Namensliste zu den ersten Schritten einer erfolgreichen Firmengründung, egal in welche Branche Sie tätig sind, gehört. Es ist eine schnelle Arbeitsweise, man kann gleich starten sein Geschäft aufzubauen und es kostet kein Geld sondern nur die Zeit für die ersten Telefonate.

Nicht alle werden einsteigen, vielleicht einige wenige. Manche werden Kunde und andere wiederum führen uns durch Weiterempfehlungen zu neuen Menschen. Wollen Sie Ihren Freunden und Bekannten Ihr Geschäft erst vorstellen wenn Sie selbst erfolgreich damit geworden sind. Die werden sich bei Ihnen beschweren warum Sie Ihnen das nicht alles schon viel früher gezeigt haben, vorausgesetzt dass sie noch nicht bei jemanden anderes eingestiegen sind.

Wenn Sie Leute gewinnen die Sie bereits kennen dann besteht schon ein Vertrauensverhältnis, wohingegen Menschen aus dem kalten Markt (Menschen die Sie vorher nicht direkt kannten) erst ein gefestigtes Vertrauen zu Ihnen und Ihrem Team aufbauen müssen.

Wenn Sie Ihre Namensliste durcharbeiten wächst Ihr Glaube an sich und an Ihr Geschäft immens. Warum sollte das was Sie für sich als Lösung sehen denn nicht auch eine Lösung für Ihre Freunde und Familie sein. Ein WARUM dieses Geschäft zu betreiben steckt in jedem, nur nicht jeder Sponsor oder selbst die Interessenten erkennt es sofort.

Sehen Sie Ihre Namensliste als das Kapital Ihres Geschäftes an  und arbeiten ständig damit. Sprechen Sie mit jedem denn Sie kennen über Ihr Geschäft. Machen Sie sich Notizen zu den einzelnen Personen. Halten Sie den Ausgang offen um später nochmals nachzufragen. Fügen Sie ständig neue Namen auf Ihrer Liste hinzu ohne vorher die Leute zu beurteilen. Bringen Sie die wichtige Arbeit mit der Namensliste Ihrem Team bei und duplizieren Sie diese Arbeitsweise.

Sie können anderen Menschen helfen ihre finanziellen oder zeitlichen Probleme zu lösen. Wenn Sie Ihre Freunde und Bekannten nicht ansprechen dann wird es wahrscheinlich jemand anderes tun. Das ist nur ein Frage der Zeit denn jeder ist irgendwo auf jemandes Liste.

Wie diese Liste an besten erstellt wird und welche Gedächtnisanreize man dazu verwenden sollte beschreibe ich Ihnen ein anderes Mal.

[features_box_blue width=“75%“ + border=“2px“]„Mein Ziel ist es, vielen Menschen Bildung und Verständnis für den Beruf im Network Marketing zu vermitteln.“[/features_box_blue]
Viele Grüße

LifestyleTRAINER Andreas Wiese

Andreas_Wiese

skype64x64 mlm-coach

E-Mail: info@iownmylife.de

Wenn Dir dieser Post über MLM: Was ist Network Marketing? gefallen hat, dann teile ihn bitte weiter und schreib Deinen Kommentar, Danke…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.